Schulpatenschaften in Uganda e.V.

Bwindi Kids e.V.                                                           

vermittelt Schulpatenschaften an der Buhoma Community Primary School (inkl. Kindergarten), der Buhoma Community High School und der Kihiihi High School sowie weiterführend an verschiedenen Colleges und Higher Secondary Schools. Die Kinder sind in der Regel Waisen oder Halbwaisen, die entweder bei einem Elternteil, den Großeltern oder einem Guardian (Vormund) leben oder Kinder aus sehr bedürftigen Familien.

  

Die Buhoma Community Primary School ist eine Nicht-Staatliche Schule, die sich über Spenden, zahlungsfähige Eltern und Patenschaften finanziert. Die zahlungsfähigen Eltern unterstützen die Schule gerne, auch wenn es für viele Familien finanziell schwierig ist, da ohne die von Eltern gegründeten Community Schools die staatlichen Schulen "überquellen" würden und viele Kinder keine Möglichkeit zum Schulbesuch hätten. Die Schulgebühren der "zahlenden Kinder" sind eine solide Stütze für die ansonsten unsichere Finanzierung durch Spenden und Patenschaften, reicht aber alleine bei weitem nicht aus für die komplette Finanzierung des Schulbedarfs, inkl. Lehrergehälter, Unterrichtsmaterialien und Gebäudeinstandhaltung.

Die Grundschulausbildung dauert 7 Jahre, daran kann sich eine 4jährige Mittelschulausbildung sowie eine 2jährige Oberstufe oder eine Fachausbildung am College anschließen. Das ugandische Schulsystem lehnt sich an das englische System an.

Die Buhoma Community Primary School ist eine Grundschule, die die Klassen 1-7, sowie drei Kindergartenklassen (Baby Class, Nursery 1 und 2) umfasst. In den einzelnen Klassen sind 25-50 Schüler (anstatt 70-100 an den staatlichen Schulen). Die Kindergartenkinder können mittags in der Schule auch schlafen und alle Kinder bekommen zwei Mahlzeiten am Tag (morgens Porridge und mittags Kochbanane, Reis oder Ugali/Posho mit Bohnen). Diese Mahlzeiten sind oft das einzige Essen, das die Kinder bekommen. Besonders für die Kinder sehr armer Familien und die Waisenkinder ist zuhause oft nicht genügend Essen da.

Die Schule liegt in Buhoma, einem Ort direkt am Eingang zum Bwindi Impenetrable National Park, in dem von der Ugandan Wildlife Authority Gorilla-Trekkings organisiert werden. Da ca. 30 % der Einnahmen aus den Gorilla-Trekkings an die Community gehen, sind Besucher in Bwindi gerne gesehen.

Die erst seit wenigen Jahren bestehende Buhoma Community High School ermöglicht den Schülern den Besuch einer weiterführenden Schule vor Ort. Alle weiterführenden Schulen, auch die staatlichen, verlangen Schulgebühren.

Bwindi ist ein Niedrig-Temperatur-Regenwald in 1200 – 2400 m Höhe. Es regnet fast jeden Tag mindestens einmal, in der Regenzeit (im November und von März bis Mai) kommt es zu heftigen und anhaltenden Regenfällen, in dieser Zeit kann es empfindlich kalt werden.

Unser Betreuer vor Ort für die Patenkinder ist Richard Magezi. Der Patenbeitrag liegt bei 12 € im Monat für Nursery und Primary School und 20 € für die Secondary School und mindestens 30 € für die Tertiary Education am College oder für die Higher Secondary School (Abitur) und beinhaltet das Schulgeld (in dem die Mahlzeiten enthalten sind), das benötigte Schulmaterial und die Unterbringung in Schlafsälen, falls erforderlich (bzw. üblicherweise für die Abschlußjahrgänge der Primary School und für alle weiterführenden Schulen inkl. Colleges).